Käsekuchen mit Mandarinen (Faule Weiber Kuchen)

Quarkkuchen mit Mürbteig und Mandarinen © aus-omas-kochtopf.de

Der Käsekuchen mit Mandarinen heißt auch „Faule-Weiber-Kuchen“. Warum das so ist, ist mir ein Rätsel, denn ich finde, dass es Kuchen gibt, die schneller zubereitet sind. Aber es lohnt sich! Denn dieser Quarkkuchen ist so richtig schön saftig und ein echter Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Er wird vor dem Backen noch mit Mandarinen belegt, dadurch schmeckt er herrlich fruchtig.

Und noch ein Pluspunkt: Du kannst den Kuchen sehr gut am Tag zuvor zubereiten, denn am nächsten Tag schmeckt er sogar noch besser.

Zunächst bereitest du einen Knetteig bzw. Mürbteig zu, der anschließend eine Weile im Kühlschrank ruht. Dann rollst du den Teig aus und legst in in eine Springform.

Wenn der Knetteig erstmal in der Kuchenform ist, dann geht es wirklich ganz fix. Versprochen. Die Füllung besteht aus Quark, Eier, Zucker sowie Vanillepuddingpulver, Sauerrahm, Öl und Milch. Sie ist schnell und leicht gemacht. Alles zusammenrühren und die Quarkfüllung in die Form dazugeben, Mandarinen oben drauf und rein in den Ofen. Wenn er ausgekühlt ist, dann gibst du noch eine ganz dünne Schicht Tortenguss darüber, dann glänzt der Kuchen richtig schön.

Faule-Weiber-Kuchen

Käsekuchen / Quarkuchen mit Mandarinen

Zutaten

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 75 g Butter
  • 1 TL Backpulver

Belag:

  • 500 g Quark
  • 2 Eier
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1/2 Tasse Öl (z.B. Sonnenblumenöl) ca. 75 ml
  • 1 1/2 Tassen Milch ca. 125 ml
  • 1 kleine Dose Mandarinen 175 g Abtropfgewicht
  • 1 Pck. klarer Tortenguss

Zubereitung

  1. Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen und ca. 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

  2. Für den Belag Quark, Eier und Zucker mit dem Schneebesen verrühren. In einer zweiten Schüssel Vanillepuddingpulver, Öl, Milch und Sauerrahm mischen und unter die Quarkmasse heben.

  3. Ca. 2/3 des Teiges ausrollen und auf den Boden einer gefetteten Springform geben. Den Rest des Teiges zu einer Rolle formen, als Rand auf den Teigboden legen und mit den Fingern ca. 3 cm hoch festdrücken.

  4. Die sehr flüssige Quarkmasse in die Springform geben und die abgetropften Mandarinen darauf verteilen.

  5. Bei 180 C 50 Minuten backen.

  6. Den ausgekühlten Kuchen dünn mit Tortenguss überziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.