Käsespätzle in der Pfanne selber machen

Käsespätzle mit Salat
Käsespätzle mit Salat © aus-omas-kochtopf.de

Ich bereite die Käsespätzle immer in der Pfanne zu. Das geht schnell und ist für mich die einfachste Zubereitung. Kässpatzen – wie sie auch genannt werden – sind gerade im Herbst und Winter ein deftiges, wärmendes Gericht.

Wie macht man Käsespätzle?

Bereite zunächst die Spätzle nach dem Grundrezept zu.

Schäle dann zwei Zwiebeln und schneide sie in dünne geviertelte Ringe. Gib Butter in eine Pfanne und röste die Zwiebeln so lange an, bis sie braun und leicht karamellisiert sind.

Welcher Käse für Käsespätzle?

Für die Käsespätzle reibe einen würzigen Käse. Welchen Käse du verwendest ist natürlich Geschmackssache. Ich verwende gerne Emmentaler oder einen würzigen Bergkäse. Auch kräftige Käsesorten wie Appenzeller oder Gruyère passen hervorragend. Mit einer Mischung aus verschiedenen Sorten kannst du dir die Käsespätzle ganz individuell nach deinem Geschmack zubereiten. So lassen sich auch Käsereste ganz gut verarbeiten :-).

Käsespätzle in der Pfanne fertigestellen

Wenn die Zwiebeln fertig geröstet sind, die Spätzel und den geriebenen Käse mit in die Pfanne geben. Umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Käsespätzle mit einem frischen grünen Salt servieren.

Käsespätzle Rezept in der Pfanne

Zutaten

  • 250 g Spätzle
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g würziger Käse (Emmentaler, Allgäuer Bergkäse)
  • 2 EL Butter für die Pfanne

Zubereitung

  1. Zwei Zwiebeln schälen und vierteln und in dünne Ringe schneiden. Die Zwiebeln mit Butter in der Pfanne anschwitzen und braun rösten.

  2. Reibe einen würzigen Käse.

  3. Wenn die Zwiebeln fertig geröstet sind, die Spätzel und den geriebenen Käse mit in die Pfanne geben. Umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Käsespätzle mit einem frischen grünen Salt servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.