Erdbeerkuchen selber machen

Klassischer Erdbeerkuchen © aus-omas-kochtopf.de

Heute waren wir wieder beim Erdbeerpflücken auf dem Erdbeerfeld. 3 Kilogramm haben wir gesammelt. Beim Anblick der vielen roten Beeren haben wir wieder den Beweis: Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Hier noch ein paar süße Früchtchen und da noch… Zu Hause geht es dann ans Verarbeiten der frisch gepflückten Erdbeeren.

Schneller Erdbeerkuchen

Zum Kaffee gibt es deshalb einen frischen Erdbeerkuchen mit einem ganz einfachen Rührteig als Kuchenboden. So ist der Kuchen schnell und frisch zubereitet und schmeckt viel besser als ein Erdbeerkuchen mit einem Fertigboden.

Erdbeerkuchen Rezept

Zutaten

Für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Belag:

  • 750 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Tortenguss

Zubereitung

Rührteig für Erdbeerkuchen:

  1. Die weiche (strichfähige) Butter geschmeidig rühren.

  2. Nach und nach den Zucker,Vanillzucker und das Salz zugeben und solange rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist.

  3. Jedes Ei (Zimmertemparatur!) eine halbe Minute unterrühren.

  4. Anschließden das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl unterrühren.

  5. Den Teig in eine gefettete OBsform füllen und bei 160 C - 180 C Heißluft ca. 20 bis 25 iInuten backen.

Erdbeerkuchen Belag:

  1. Sobald der Boden abgekühlt ist, die Erdbeeren auf den Boden legen und mit Tortenguss überziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.