Rezept Blumenkohlsuppe mit Einbrenne

Blumenkohlsuppe mit Eiinbrenne (Mehlschwitze) © aus-omas-kochtopf.de
Blumenkohlsuppe mit Eiinbrenne (Mehlschwitze) © aus-omas-kochtopf.de

Laut Omas Kochbuch kommt der Gemüsesuppe, so auch der Blumenkohlsuppe, eine besondere Bedeutung zu. Denn sie ist nicht nur gesund, es können auch sehr abwechslungsreiche Suppen aus Gemüse gezaubert werden. Die Suppe soll die übrige Mahlzeit als Vorspeise ergänzen.

Heute soll es also eine Blumenkohlsuppe werden. Wir essen diese Suppe oft auch als Hauptgericht, da sie durch die Zubereitung mit der Mehlschwitze (Einbrenne) schon sehr sättigend ist.

Blumenkohl hat von Mai bis November Saison und kann auf vielfältige Weise verarbeitet werden.

Diese Blumenkohlsuppe wird mit einer hellen Einbrenne gemacht. Der Blumenkohl wird gekocht und es kommen die ganzen Blumenkohlröschen in die Suppe. Sie werden nicht püriert. Aber das Kochwasser, in dem der Blumenkohl gekocht wurde wird für die Suppe verwendet. Damit wird die Mehlschwitze aufgefüllt. Hier findest du eine Anleitung, wie du eine Mehlschwitze (Einbrenne) machst.

Rezept Blumenkohlsuppe mit Einbrenne

Zutaten

  • 1 kleiner Kopf Blumenkohl
  • Salzwasser zum Kochen
  • 30 g Butter
  • 45 g Mehl
  • 1 1/2 l Gemüsewasser
  • Salz

Zubereitung

  1. Blumenkohl putzen, in Röschen teilen, waschen.

  2. Salzwasser zum Kochen bringen, den Blumenkohl darin nicht zu weich kochen (ca. 15 Minuten). Blumenkohl herausnehmen. Das Kochwasser wird noch benötigt.

  3. Die Einbrenne mit dem Blumenkohlsud auffüllen und ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.

  4. Anschließend die Blumenkohlröschen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.